Rumpf

Schwangerschaftsgürtel

Schwangerschaftsbandagen – eine Wohltat für den schweren Bauch

Jede Schwangerschaft ist ein Wunder. Ein neues Leben entsteht, ein neuer, kleiner Mensch wächst im Mutterleib heran. Oft sehnsüchtig erwartet von den Eltern. Doch für den Organismus der Mutter ist die Schwangerschaft eine der größten Herausforderungen. Schwangerschaftsübelkeit im ersten Schwangerschaftsdrittel ist keine Seltenheit. Schließlich muss sich der ganze Körper umstellen, was Stoffwechsel, Kreislauf und Hormonhaushalt …

Schwangerschaftsbandagen – eine Wohltat für den schweren Bauch Weiterlesen »

Nabelbruch

Nabelbruchbänder

Ein Nabelbruch oder eine Nabelhernie (Umbilikalhernie) ist ein Bruch oder Riss in der Bauchwandfaszie, welcher sich in unmittelbarer Nähe des Bauchnabels befindet. Dieser Bruch/Riss unterscheidet sich, bis auf die Lokalisation, nicht von einem Leistenbruch.

Schlüsselbeinbruch

Schlüsselbeinbandagen

Das Schlüsselbein (Klavikula, Clavicula) gehört zum Schultergürtel und ist im vorderen Bereich auch deutlich sicht- und tastbar. Der Knochen, welcher wie ein S geformt ist, liegt zwischen dem Brustbein (Sternum) und dem Schulterblatt (Skapula). Kleine Gelenke verbinden das Schlüsselbein mit den anliegenden Strukturen.

Nackenbandage

Nackenbandagen (und Halskrausen, Nackenstützen)

Der Nacken (Nucha, Regio cervicalis posterior) ist der hintere Teil des Halses. Zu ihm gehört nicht nur die Halswirbelsäule, sondern auch das Genick. Die Halswirbelsäule besteht aus sieben Wirbeln mit je einer Bandscheibe zwischen den Wirbeln.

Fitnessgurt

Fitnessgurte (und leichte Rückenbandagen)

Wer Fitness betriebt, möchte seinem Körper etwas Gutes tun. Deshalb ist es wichtig, bei sportlicher Betätigung sowohl seine Wirbelsäule samt Bandscheiben als auch die Rückenmuskulatur zu schützen. Der Rücken ist die Hinterseite des Rumpfes und er wird zentral von der Wirbelsäule gestützt. Diese besteht aus 24 freien Wirbel und 23 Bandscheiben.

Leistenbruch

Leistenbruchbänder

Quer durch die Ebenen der vorderen Bauchwand zieht sich der sogenannte Leistenkanal. Hier verlaufen wichtige Nervenbahnen, Lymphgefäße und Blutbahnen. Darüber hinaus liegen beim Mann der Samenstrang und bei Frauen das Mutterband in der Leiste.

Beckenbandagen

Beckenbandagen (und Bauchbänder)

Das Becken (Pelvis) liegt unterhalb des Bauches und Rückens und oberhalb der Beine im menschlichen Körper. Dieses unterteilt sich in ein kleines und ein großes Becken (Pelvis minor und Pelvis major). Beide Teile werden durch die Linea terminalis voneinander getrennt.

Rückenbandage

Rückenbandagen (auch Rumpfbandagen)

Der Rücken (Dorsum) bezeichnet die Oberkörper-Rückseite bzw. die hintere Rumpfseite. Er reicht vom Nacken hinab bis zum Lendenbereich und dem Steißbein. Das tragende Element ist die Wirbelsäule. Sie ist eine bewegliche Kette einzelner Glieder, der Wirbelkörper und Bandscheiben.

Scroll to Top